Auf nach Schweden: 5 Fragen zur aktuellen Lage

Ihr lieben Schwedenfans, die gute Nachricht zuerst: die TT-Line Schwedenfähren fahren planmäßig. Allerdings gibt es jede Menge Verunsicherung und drängende Fragen nach Quarantäne für Reiserückkehrer aus Schweden, kritische Blicke auf meine Heimat und die Sorge über einen unbeschwerten Urlaub im Norden. Zur aktuellen Lage habe ich Claudia Gierszewski als Verantwortliche für das Passagiergeschäft über die wichtigsten Themen befragt.

Peter Pan beim Einlaufen in Travemünde

Wenn ich in die Schwedenferien reisen möchte, worauf ist besonders zu achten?

Claudia Gierszewski: Die Lage ist derzeit sehr dynamisch, daher empfehle ich, sich in erster Linie gut zu informieren und vor allem erst einmal Ruhe zu bewahren. Die weltweite Reisewarnung wurde am 15. Juni 2020 verändert und u.a. für die EU-Mitgliedsstaaten aufgehoben. Aktuell bleibt die Reisewarnung für Schweden leider vorerst bestehen. Der Grund dafür ist, dass Schweden den Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner kumulativ in den letzten sieben Tagen knapp überschritten hat. Überschreitet ein Land diesen Wert, gilt weiterhin eine Reisewarnung und es wird entsprechend der jeweiligen Landesverordnungen in den Bundesländern Deutschlands sogar auch automatisch die Quarantäne-Pflicht aktiviert ohne, dass dies eigens verkündet werden muss. Das Bundesland Nordrhein-Westfalen hat keine Quarantäne-Regelung erlassen und auch Schleswig-Holstein und Brandenburg haben diese etwas gelockert – hier kann man sich durch einen negativen Coronatest davon befreien.

Wir gehen nach unseren Recherchen und Gesprächen mit den schwedischen Kollegen ganz stark davon aus, dass sich die Zahlenlage schon bald wieder positiv verändern wird und damit die Reisewarnung und die Quarantäne-Pflicht wieder aufgehoben werden. Wenn unsere Kunden also eine Buchung für die kommenden Sommerwochen im Juni, Juli oder August haben, dann empfehle ich dringend, erst einmal die aktuelle Lage zu beobachten und mit einer Entscheidung zum endgültigen Abbruch der Reise noch zu warten. Alle Buchungen können bei uns noch sehr kurzfristig vor Abfahrt auf ein anderes Datum – auch in 2021 – flexibel umgebucht werden. Seid über unsere TT-Line Coronainformationsseite immer up to date!

Sonnenuntergang an einem ruhigen schwedischen See

Wie ist die Lage in Schweden?

Claudia Gierszewski: Ich recherchiere sehr viel und bin selbst öfter in Schweden vor Ort, um ständig über die dortige Lage informiert zu sein. Die hohe Zahl von Neuinfektionen hängt größtenteils mit einer erhöhten Testkapazität sowie Nachmeldungen zusammen – ist also kein Anzeichen für ein besorgniserregend zunehmendes Infektionsgeschehen, sondern ein statistischer Effekt, sodass die Werte bereits schon bald wieder unter die kritische Marke fallen sollten. Für den Moment führt es allerdings zur Verlängerung der Reisewarnung. Diese Information hat uns hart getroffen. Denn wir lieben Schweden und sind überzeugt, dass eine Reise dorthin nach wie vor sicher ist. Schweden ist so dünn bewohnt, dass sich alle Menschen gut aus dem Weg gehen können. Hier würde ich selber auch Urlaub machen.

Worauf ist bei Fährreisen in Zeiten der Corona-Pandemie besonders zu achten?

Claudia Gierszewski: Das Reisen mit der Fähre hat den großen Vorteil, dass sie kontaktlos möglich ist. Durch die Online-Buchung und das Self Check-In bei der Hafeneinfahrt wird kein Kontakt benötigt. Eure gebuchte Kabine kann ohne Umwege an Bord bezogen werden. Vom Fahrzeug geht es direkt in die Kabine und wieder zurück – oder ihr nutzt die Gelegenheit, die Sonne und frische Ostseeluft an Deck zu genießen. Viele Kunden fragen uns nach dem Lüftungssystem auf unseren Fähren: Die Belüftungsanlage an Bord ist selbstverständlich mit einem Filter ausgestattet und besteht aus Einbahnstraßen. Die gefilterte Frischluft von außen strömt in die Kabinen und öffentlichen Bereiche und wird durch Abluftkanäle wieder nach außen abgegeben. Eine Vermischung von Luft zwischen mehreren Kabinen gibt es nicht.

Frische Luft und Sonne an Deck unserer Fähren

Wie stellt man sich das Reisen an Bord der Schwedenfähren vor?

Claudia Gierszewski: An Bord gibt es verstärkt Desinfektionsstationen und wir empfehlen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Unsere Schiffscrew trägt grundsätzlich eine Maske, es sei denn, sie befinden sich hinter einer Plexiglasscheibe. Ihr könnt im Restaurant essen, natürlich im großen Abstand zu den Mitreisenden, ihr könnt im Bordshop einkaufen und an Deck die frische Luft schnuppern. Auch die Kids Corner sind geöffnet, leider ohne Spielzeug. Whirlpool, Sauna und unser Fitnessbereich bleiben geschlossen.

Ansonsten herrscht an Bord unserer Schwedenfähren eine entspannte, von Vernunft geprägte Reisestimmung, die größtmögliche Sicherheit gewährt, denn die liegt uns für euch besonders am Herzen.

Wir blicken zusammen mit euch posititv in die Zukunft

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Claudia Gierszewski: Wie eingangs schon erwähnt, ist die Lage sehr dynamisch. Das führt zur Verunsicherung und zu unzähligen Anfragen, die wir alle leider nicht in der Schnelle bearbeiten können, wie wir es uns eigentlich wünschen. Deshalb empfehle ich dringend all unseren Kunden, sich auf unserer Homepage ausführlich zu informieren und nach Möglichkeit ihre Buchung online zu bearbeiten. Wir geben täglich unser Bestes und danken unseren Kunden für ihr Verständnis und ihre Geduld.

Die Sommertage sind doch die schönsten und mit der Fährpassage auf den Schwedenfähren fangen die Ferien auch für mich schon weit vor Schweden an. An Bord könnt ihr schon ein wenig Schwedenstimmung genießen und euch eine typische schwedische Fika gönnen. TT-Line und ich wünschen euch trotz allem entspannte Urlaubstage.

Petra Pan Grußformel

6 Kommentare

  • Schreinemacher sagt:

    Hallo Frau Gierzsewski,
    wir sind schon zwei Wochen in Schweden, nachdem ich gestern gelesen habe, das nun auch NRW in Quarantäne muss, habe ich mich mit dem Gesundheitsamt in Heinsberg in Verbindung gesetzt. Leider müssen wir in Quarantäne, nur einen positiven Test nimmt das Gesundheitsamt nicht an. Wir sind die ganze Zeit an unserem eigenen Ferienhaus und haben keinen Kontakt zu den Schweden. Wir sind in der Lysekilkommun und es soll hier keine Infizierte geben. Gibt es vielleicht eine Möglichkeit, das wir mit Bescheinigungen aus Schweden nicht in Deutschland in Quarantäne müssen? LG Vera Schreinemacher

    • Petra Pan sagt:

      Liebe Frau Schreinemacher,
      vielen Dank, dass Sie Ihre Erfahrung hier mit uns teilen. Die Quarantäne ist allerdings eine Maßnahme der Länder, sodass wir dazu keine konkrete Aussage tätigen können. Wir wünschen Ihnen trotzdem noch einen schönen Aufenthalt in Schweden und eine gut Heimreise. Viele Grüße, Ihr TT-Line Deutschland Team

  • Fabius sagt:

    Danke für den Beitrag, der tatsächlich ein wenig Licht ins Dunkle bringt! Das Thema Corona und verreisen finde ich aufgrund der ständigen Veränderungen recht schwierig zu überblicken. Eigentlich hatten wir für dieses Jahr auch eine Reise nach Schweden geplant, mal schauen, was daraus nun wird. Auf jeden Fall gute Hinweise, Danke!

    • Petra Pan sagt:

      Lieber Fabius, es freut uns zu hören, dass dir unser Beitrag gefallen und geholfen hat. Vielen Dank für deinen Kommentar. Viele Grüße, dein TT-Line Team

  • Iris v.Wernitz sagt:

    Hallo Frau Gierzsweski,
    in der hamburger Quarantänevorschrift für Einreisende aus Schweden gibt es folgenden Passus, der besagt, dass ich mich vor der Einreise nach Deutschlang testen lassen könnte: “Ausnahmen von der Quarantäne gelten nunmehr grundsätzlich nur noch für Beschäftigte, die über ein bei Einreise höchstens 48 Stunden altes ärztliches Zeugnis (molekularbiologische Tes- tung) in deutscher oder englischer Sprache verfügen, welches bestätigt, dass keine Anhaltspunk- te für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorhanden sind (§ 58 Abs. 2 der Verordnung).”
    Meine Frage: Wie und wo wäre das in Schweden möglich kurz vor der Heimreise?
    Haben Sie einen Tipp?
    MfG I.v.Wernitz

    • Petra Pan sagt:

      Liebe Frau Wernitz,
      vielen Dank für Ihren Kommentar. Bitte entschuldigen Sie die verspätete Antwort. Aktuell erreichen uns sehr viele Anfragen, sodass wir unserem gewohnten Tempo auf Rückfragen und Kommentare zu reagieren leider zur Zeit nicht gerecht werden können. Die Quarantäne und jegliche Maßnahmen und Möglichkeiten diese zu umgehen, sind Sache der Länder, sodass wir dazu keine konkrete Aussage tätigen können. Informieren Sie sich bitte direkt bei dem jeweiligen Bundesland bzw. dem Auswärtigen Amt Schwedens. Viele Grüße, Ihr TT-Line Deutschland Team

Hinterlassen Sie einen Kommentar

achtzehn + eins =