Schwedenreise mit ungewöhnlichen Unterkünften

von 15 Dez 2019Insidertipps

Habt ihr Lust auf Ungewöhnliches? Mein Sohn fragte mich neulich, ob wir im Urlaub immer im Bett schlafen müssen. Da ich die Frage ziemlich pfiffig fand, suchte ich nach ungewöhnlichen Unterkünften für unseren nächsten Schwedenurlaub. Und ich fand tatsächlich eine ganze Reihe von sehr außergewöhnlichen Möglichkeiten zu Übernachten: im Eis, auf dem Baum oder im Himmelbett. Vielleicht gefällt euch eine meiner Anregungen für eure nächste Reise nach Schweden?

Besondere Hotels in Schweden

Ein Eishotel ist für mich nur schwer vorstellbar, aber in Schweden befindet sich das größte und älteste Eishotel. In Jukkasjärvi gibt es von Dezember bis April die Möglichkeit in einem eiskalten Raum unter Rentierfellen zu schlafen. Das ist sicherlich ein einmaliges Erlebnis. Falls ihr dort nicht schlafen, aber vorbeischauen wollt: das Eishotel ist als Kunstausstellung auch für die Öffentlichkeit zugänglich.

Schlafen im Baum

Ein Hotelzimmer in luftiger Höhe bietet einen ungewöhnlichen Ausblick in die umliegende Natur und man fühlt sich inmitten der Ruhe. Das exklusive Baumhotel in Harads mit sehr unterschiedlichen Unterkünften gibt es im hohen Norden von Schweden.

Hinter schwedischen Gardinen

Das ehemalige Gefängnis aus dem Jahr 1850 in Falun ist heute eine Jugendherberge, in der man in echten Gefängniszellen übernachten kann. Umgebaut und mit WLAN ausgestattet ist das Hostel eine beliebte, ungewöhnliche Unterkunft. Neben den Zellen gibt es auch Schlafsäle für bis zu 4 Personen sowie ein kleines Museum mit historischen Stücken aus der Zeit, als das Gebäude von 1850 bis 1995 als Gefängnis benutzt wurde.

Schlosshotels in Südschweden

Himmelbetten und Kronleuchter erwarten euch in einigen Schlosshotels. Herrschaftliche Gebäude mit Türmchen und großem Park sind perfekt für eine romantische Auszeit. Auch in Südschweden gibt es wunderschöne Schlösser, die sich perfekt in die schöne Landschaft einfügen und Geschichten aus der Vergangenheit erzählen. Hier kann man sich verwöhnen lassen und die Natur herum beim Wandern, Angeln oder Golfen erleben. Etwa 25 km entfernt von Simrishamn liegt zum Beispiel das Weinschloss „Kronovalls Vinslott“ mit eleganten Zimmern, die zum Relaxen einladen. Hier wird sogar Sekt hergestellt und es werden Weinproben und französische Küche angeboten.

Bei den bisherigen Unterkünften war für euch noch nichts dabei? Dann kann ich euch noch Hotelschiffe, Kapselhotels, Tinyhouses oder auch Übernachtungen in einer ehemaligen Silbermine empfehlen. Es gibt in ganz Schweden viele sehr ungewöhnliche Schlafmöglichkeiten, die alle ihre Liebhaber finden. Flugzeugfans zum Beispiel verbringen sicherlich gern eine Nacht im Jumbohotel in Stockholm, wo man sich im Cockpit zur Nachtruhe legt. Oder wollt ihr doch lieber in der Natur schlafen? Glamping (Glamour + Camping) und Glashäuser mitten im Wald bieten eine ganz besondere Naturerfahrung.

Falls ihr also auf den Geschmack gekommen seid und euch für den nächsten Schwedenurlaub eine ungewöhnliche Unterkunft aussuchen werdet, dann schreibt mir gern eure Erfahrungen.

Petra Pan

Hinterlassen Sie einen Kommentar

20 − sechzehn =