Petras Familienferien im Haus am See

von 22 Mai 2019Familie

Schwedenurlaub für die ganze Familie

Schweden erleben! Draußen sein und etwas Neues entdecken. Darauf hatte meine Familie mal wieder große Lust und wir vier waren uns einig: Wir machen unsere nächsten Ferien in einem roten Schwedenhaus am See in Småland mit viel Zeit für Grillen, Toben und Chillen.

Familienferien in Südschweden

Unser kleines rotes Holzhaus am Wasser war schnell gefunden und schon ging es mit der Schwedenfähre über die Ostsee. Ich genoss die herrlich frische Luft an Bord nach diesen langen grauen und kalten Wochen. Die Sonne schien und wir vier freuten uns wie irre auf die Ferientage in Südschweden. Unser Feriendomizil in Småland lag direkt an einem glitzernden See mit viel Wald, unberührter Natur und wenig Nachbarn drum herum. Die Kinder waren sofort begeistert von dieser Idylle und wir erkundeten gemeinsam die neue Ferienregion.

Gemütliche Ferientage für jeden

In Südschweden findet jeder von uns optimale Ferienbedingungen. Wir lieben die pure Natur und daher ist Schweden für uns so ideal, da das Land zu 80% aus Natur und menschenleerer Wildnis besteht. Mein lieber Kai konnte fischen gehen und freute sich auf gemeinsame Vater-Sohn-Tage. In unserem See vor der Terrasse gab es Hecht, Zander und Aal. Ida las ihr Buch und ich hatte viel Zeit zum Relaxen. Das war Erholung pur! Zwischendurch machten wir Spaziergänge durch den Wald nebenan und Fahrradtouren in die Umgebung. Und auch das Paddelboot am Haus wurde von meinem Sohn mit großer Begeisterung auf dem See hin und her bewegt. Nachmittags saßen wir am Lagerfeuer und aßen frische Waffeln oder gegrillten Fisch. Draußen essen – das war für uns typisch schwedisch und machte richtig Spaß.

Aktivitäten in der Umgebung

Einige unserer Familienausflüge möchte ich euch gern empfehlen. Für das Goldwaschen am Fluss waren wir etwas weiter in den Norden gefahren, aber das hatte sich gelohnt. Man braucht zwar etwas Geduld und einen ganzen Tag lang Zeit, aber das Glücksgefühl beim Finden von jedem goldenen Krümel war großartig. Erfahrene Goldgräber zeigten uns wie es geht und dann haben wir uns den ganzen Tag mit vielen Waschpausen auf dem Platz aufgehalten. Es war sehr unterhaltsam mit den vielen anderen Gästen und Ida hatte am Abend die meisten Goldkörner in ihrem Plastikröhrchen und war mächtig stolz auf ihre Ferienarbeit. Nur reich werden kann man mit diesen Goldkrümelchen leider nicht.

Ein anderer Ferienspaß war unser Besuch in dem Themenpark High Chaparral, der den ganzen Tag ein lebhaftes Programm bot. Uns hatte in der Westernstadt bei Värnamo mit seinen vielen Erlebnismöglichkeiten die Lucky-Luke-Show besonders gut gefallen. Hier tauchten wir ein in den Wilden Westen mit Cowboys, Indianern und einer schnaufenden Dampflok. Man konnte gemütlich über das Gelände bummeln und alle Shows erleben, da sie im Eintrittspreis enthalten sind. Und wenn man auch am Abend immer noch nicht genug hatte, gab es auch noch Abendshows zu erleben.

Typisch schwedische Aktivitäten

Im Saunaland Schweden hatte unser Ferienhaus natürlich eine eigene Sauna. Sobald die Sonne sich versteckte, heizte ich den Ofen an und eröffnete den Wellnessabend. Ja, der See war noch recht kalt, aber für mich war das die perfekte Abkühlung. Meine Familie amüsierte sich natürlich köstlich über meine Eintauchversuche mit den unterdrückten Kreischgeräuschen. Beim zweiten Saunadurchgang waren sie natürlich sofort mit dabei, sodass wir vier viel Spaß beim gemeinsamen Schwitzen hatten.

Unsere Urlaubstage am See waren viel zu schnell vorbei. Schweden ist unser Urlaubsland und Ferien direkt am Wasser kann ich jedem nur empfehlen. So konnte ich mich richtig entspannen und jede Menge Energie tanken für den Alltag zuhause.

Petra Pan

Hinterlassen Sie einen Kommentar

siebzehn + zwei =