Weihnachtsshopping in Malmö

von 07 Nov 2017Insidertipps

Die Vorweihnachtszeit – eine der schönsten Zeiten des Jahres. Wenn man nicht alles auf den letzten Drücker erledigt. Meine Freundin Inga und ich haben uns entschlossen, dem Stress ein Schnippchen zu schlagen: Christmas-Shopping in Malmö! Da sind besondere Geschenke garantiert. Und unvergesslich entspannte Abende auf den festlich beleuchteten Plätzen der Altstadt.


Glögg und Pepparkakor im Lichtermeer
Im Advent verwandelt sich die Innenstadt von Malmö in ein Lichtermeer und entfaltet einen ganz besonderen Zauber von Besinnlichkeit: Kein stressig-hektisches Gewusel, wie man es aus manchen deutschen Städten kennt. Und – für einen Kurztrip nicht unwichtig: Malmös verschiedene Shoppingareale liegen dicht beieinander. So kann man zu Fuß die kontrastreiche Stadt mit ihren vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten erkunden.

Der schwedische Advent ohne anständigen Glühwein? Geht nicht. Am liebsten genieße ich den Glögg mit Ingwerkeksen, den Pepparkakor, direkt auf dem Weihnachtsmarkt. Malmö hat gleich mehrere davon, aber ich schwöre auf den Julmarknad auf dem Gustav Adolfs Torg im Stadtzentrum. Hier lassen sich auch super Geschenke shoppen. Traditioneller Baumschmuck aus Holz ist immer eine gute Idee, finde ich. Oder einheimische Delikatessen. Essbare Geschenke: meine ideale Lösung für Leute, die schon alles haben 🙂 Wie wäre es denn zum Beispiel mit Elchwurst oder Elchschinken? Und dazu das runde Knäckebrot – typisch schwedisch! Für „Süße“ lohnt sich ein Abstecher zum Fabrikshop der Malmö Chokladfabrik. Ich liebe die handgefertigten Pralinen… Zum Dahinschmelzen!


Kunsthandwerk und Design: Tradition trifft auf Moderne
Kunsthandwerk wird in Schweden großgeschrieben. DAS Symbol für Schweden sind die meist roten, hölzernen Dala-Pferde, die es überall zu kaufen gibt. Ich selbst habe schon eine kleine Sammlung in allen möglichen Größen und Farben. In Malmö wird man rund um den Lilla Torg, einem „kleinen“ Marktplatz aus dem 16. Jahrhundert, fündig. Hier kann man zum Beispiel auch Schmuck und Schnitzereien aus Lappland oder Glas aus Småland erstehen. Meine Schwiegermutter war ganz entzückt über eine handgefertigte Vase, die ich ihr geschenkt habe und am liebsten selber behalten hätte – aber das sind ja bekanntlich die besten Geschenke.

Steht einem der Sinn nach zeitgenössischem, jedoch nicht weniger kunstvollem Handwerk, lohnt sich ein Besuch bei Formargruppen. In der Kombination aus Galerie und Shop kann man alles von Schmuck über Holzobjekte bis hin zu Keramik von 20 schwedischen Kunsthandwerkern und Designern entdecken. So ein Shop-Konzept habe ich tatsächlich bisher nur in Malmö gesehen. Skandinavisches Design genießt ja weltweit einen super Ruf: minimal, funktional, klar. Und wo kauft man die Sachen am besten ein? Klar, vor Ort, denn Malmö gilt als Designstadt. Was ich besonders schön finde: Selbst kleinere Alltagsgegenstände sind in Schweden oft besonders liebevoll gestaltet. Und Malmö ist ein Dorado für besondere Mitbringsel. Es muss ja kein sündhaft teurer Designklassiker sein. Gläser, Schreibwaren und Deko sind erschwinglich und passen in den Koffer. Ein super Ziel ist hier das Form/Design Center: Schwedens ältestes Designmuseum hat einen opulent sortierten Museumsshop. Hier bekommt man auch Tipps für andere Designläden in der Stadt. Schöne Alltagsgegenstände habe ich in Malmö zum Beispiel auch bei David Design oder Designtorget gefunden.

Mode in Malmö
Schwedische Kleidung – das ist moderner clean chic auf der einen und naturverbundener Landhausstil auf der anderen Seite. Mode aus Schweden erlebt seit einigen Jahren einen Boom – man spricht vom schwedischen Modemiraklet, zu Deutsch: Modewunder.

Meine schwedischen Modelieblinge sind die von traditionellen Clogs inspirierten Schuhe mit Holzsohle von Swedish Hasbeens. Um schwedische Mode abseits der bekannten Marken zu entdecken oder ein besonderes Vintage-Teil zu ergattern, mache ich mich immer in den Trendbezirk Davidshall auf. Der Shop Mani in der Davidshallsgatan zum Beispiel hat sich auf schwedische Vintage-Mode spezialisiert. Ich habe mir da mal ein wirklich toll erhaltenes Kleid gegönnt… Wem es zu riskant ist, ein Kleidungsstück zu verschenken, der wird in der großen Auswahl an liebevoll kuratierten Accessoires bestimmt fündig.

Ihr seht: Malmö bietet jede Menge Möglichkeiten, nicht nur andere, sondern auch sich selbst zu beschenken. Ein kleiner Extra-Tipp: Mit dem Adventsspecial von TT-Line kann man auch einen Abstecher nach Kopenhagen machen – und direkt die schwedischen mit den dänischen Weihnachtsmärkten vergleichen. Ich bin natürlich im Team Schweden, aber entscheidet selbst…

Petra Pan

 

 


Bildnachweise: 

©Fredrik Johansson/Imagebank Malmö
©Miriam Preis/imagebank.sweden.se 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

4 + 5 =