Hoch die Tassen in Schweden: Fika, die typisch schwedische Kaffeepause

von 22 Mai 2016Kultur

Wer in Schweden urlaubt, kommt an „Fika“ nicht vorbei. Was das ist? Eine meiner absoluten kulturellen Lieblingsbeschäftigungen in Schweden: Die tägliche, typisch schwedische Kaffeepause, die sich kein Schwede nehmen lässt. Fika ist nicht einfach nur eine Kaffeepause, sondern Lifestyle (funktioniert übrigens als Verb und Nomen!). Es ist ein soziales Happening, bei der Arbeit gehört eine Fikapause vormittags und nachmittags selbstverständlich dazu, man trifft sich mit Freunden in Cafés oder nutzt die Fikapause für ein Date. Oder man nimmt sich alleine die Zeit für eine Auszeit mit Kaffee und Teilchen. Das wichtigste beim Fika ist: runterkommen, relaxen, genießen. Da sollten sich andere Coffee-to-go-Nationen sicherlich mal eine Scheibe von abschneiden!

Als Schweden-Urlauber ist es überhaupt nicht schwer, die Fika-Tradition mitzumachen. Einfach in eines der supergemütlichen Cafés setzen, einen leckeren Kaffee und etwas Süßes wie zum Beispiel Zimtschnecken (kanelbullar), saftigen Schokokuchen (kladdkaka) oder Marzipantörtchen (mazarin) bestellen und genießen – mit Familie, Freunden oder alleine. Zum Beispiel in den folgenden Cafés in Südschweden:

Fika im Stil der Fünfzigerjahre
Das urige Café Ebbas Fik im 50er-Jahre-Stil mitten im Zentrum von Helsingborg ist ein Muss für Fika- und Fifties-Fans. Zwischen Originalmöbeln, Jukeboxen und alten Reklametafeln genießt Ihr hier Schoko-Käsekuchen, Kalter Hund (radiokaka) oder einen Elvisburger zu Kaffee oder Limo.

Kult-Kommissar-Café
Wer seinen Wallander beziehungsweise Mankell gelesen hat, der kennt auch Fridolfs konditori, das Kult-Café aus den Wallander-Krimis im Zentrum von Ystad. Im Stammcafé des Kommissars könnt Ihr seine schwedische Kaffeepause mit dem polizeiblauen Wallandergebäck genießen.

Geführte Fika-Tour in Alingsås
Die kleine Stadt Alingsås in der Nähe von Göteborg ist bekannt für seine vielen guten Cafés (um die 30 Stück!) und seine lange Kaffeetradition. Ein guter Ort, um die Fika-Tradition Schwedens kennenzulernen. Auf eineinhalbstündigen geführten Fika-Touren geht es durch ausgewählte Cafés, inklusive Leckereien und jeder Menge Infos zum Fika-Lifestyle.

Ländliche Idylle im Olof Viktors
Bei der Suche nach schönen Cafés in Südschweden trifft man immer wieder auf das Olof Viktors in Glemmingebro bei Ystad, übrigens Schwedens zweitbestes Café 2015 (White Guide). Warum? Hier stimmt einfach alles: preisgekrönte Torten, bester Kaffee und eine persönliche, gemütliche Atmosphäre machen das Olof Viktors zu einem Fika-Muss bei jeder Österlen-Tour.

Garten-Klas-AnderssonWo Könige naschen
Im Café Mandeltårtan haben schon König Carl Gustaf XVI. und Königin Silvia genascht. Benannt ist das liebevoll gestaltete Café nach der Lieblingsspeise von König Oskar II. (1872-1907), der in dem alten Hof in Ronneby/Blekinge ebenfalls mal vorbeigeschaut haben soll. Neben Mandeltorte gibt es hier weitere, typisch schwedische Fika-Leckereien und selbsgemachtes Eis.

Hippe Cafés in Malmö
Schwedens drittgrößte Stadt Malmö ist seit ein paar Jahren ziemlich angesagt und hat natürlich jede Menge „places to be“ im Angebot, auch für die Kaffee-Auszeit. Zum Beispiel Lilla Kafferosteriet mit eigener Kaffeerösterei und gemütlicher Gartenoase. Oder Uggla Kaffebar, Schwedens Aufsteiger der Jahres (White Guide). Im Sommer ist Slottsträdgårdens kafé im Garten hinter dem Malmöer Schloss sehr beliebt, ein ökologisches Café im schönsten Gartenambiente.

Mein persönliches Highlight: eine traditionelle Fika bei schwedischen Familien zu Hause erleben! Das geht ganz einfach: Das Programm „A Slice of Swedish Hospitality“ bietet Urlaubern die Möglichkeit, Schweden zu Hause zum Essen zu besuchen. Ihr sucht Euch auf der Website eine schwedische Gastfamilie aus und verabredet Euch bei ihnen zu Hause zum gemütlichen Fika (oder Dinner). Dabei lernt Ihr richtige Schweden und die typisch schwedische Kaffeepause ganz unverfälscht kennen und erfahrt nebenbei viel mehr über schwedische Kultur, Traditionen und Sehenswürdigkeiten, als jeder Reiseführer vermitteln könnte. Die meisten Gastfamilien des Programms wohnen im südschwedischen Skåne.

Also entspannt Euch und genießt die traditionelle Fika – Ihr werdet es lieben!

1 Kommentar

  • Amy sagt:

    I have been browsing online more than 3 hours today, yet I never found
    any interesting article like yours. It’s pretty worth enough for me.
    Personally, if all webmasters and bloggers made good content
    as you did, the internet will be a lot more useful than ever
    before.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

11 + 6 =